Frank Schneider

Garten- und Landschftsbau

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltung, Zustandekommen des Vertrages.

Für alle Geschäftsbeziehung zwischen der Firma Schneider, Inhaber Frank Schneider und dem Käufer und Dienstleistungskunde gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen / AGB. Abweichende Bedingungen des Käufers gelten nur mit Schriftlicher Zustimmung von Frank Schneider. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Dies gilt inm Besonderen für bereits verkaufte Tiere, die - ungeachtet des aktuellen Standes - noch in unserer Liste auf unseren Webseiten geführt werden. schneider-koi.de ist von Schadensersatzansprüchen aus diesem Grunde befreit und haftet nicht für Ersatz. Angebote gelten nur solange der Vorrat reicht. Auf eine Bestellung des Käufers (Kunden) kommt ein Vertrag erst mit der Rechnungsstellung der Firma Schneider zustande.

2. Preise, Zahlungsbedingung

Die von uns angeführten Preise enthalten die gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. Rechnungsbeträge werden mit Zugang der Rechnung beim Käufer fällig. Die Bezahlung erfolgt entweder Bar, Rechnung oder nach Vereinbarung. Jede andere Zahlungsmöglichkeit muss mit der Firma Schneider im Vorwege schriftlich vereinbart werden. Mit erscheinen neuer Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit.

3. Rückgabe

Die Firma Schneider räumt dem Käufer ein vierzehntägiges Rückgaberecht nach Erhalt des bei uns erworbenen Gutes ein, nach Vorlage der Quittung. Ist die Ware nachweislich mangelhaft, kann der Käufer die Rücknahme der Kaufsache verlangen. Es werden nur gesunde Tiere, frei von äußerliche erkennbaren Krankheitszeichen verkauft. Von uns verkaufte Fische haben eine sorgfältige kontrollierte Quarantäne durchlaufen. Die Gewährleistung für später auftretende Krankheiten etc. wird ausgeschlossen.

4. Eigentumsvorbehalt

Von der Firma Schneider gelieferte Dienstleistung oder Waren bleiben bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum der Firma Schneider.

5. Mitwirkungspflicht

Der Kunde hat die Firma Schneider auf örtliche, gesetzliche oder andere Vorschriften aufmerksam zu machen, die sich auf die Ausführung von Teichanlagen beziehen.

7. Gerichtstand

Gerichtstand ist Pinneberg, Deutschland